Einführung von LCDs der Generation 8.5 in Shenzhen

Am 16. November, dem ersten Tag der „China Hi-Tech Fair“ (CHTF) in Shenzhen (China), wurde der offizielle Beginn einer neuen Produktionslinie für LCD-Bildschirme der Generation 8.5 verkündet. Die Unternehmen TCL Corporation und Century haben mit der Unterzeichnung einer Vereinbarung ihre Kooperation für dieses Projekt besiegelt, das eine Gesamtinvestition von 2,5 Milliarden Euro (24,5 Milliarden Yuan) erfordern wird.

Gleichzeitig wurde auch der wichtige Technologiekomplex „Shenzhen Huaxing Photoelectric Technology“ angekündigt. Durch diesen Vorstoß entsteht in der Stadt Shenzhen die leistungsfähigste Produktionslinie für LCD-Bildschirme des Landes. China erreicht damit eine wichtige Etappe in der Modernisierung seiner Industrie, die sich umstrukturieren und modernisieren muss, um eine neue Ära in der Kommunikationselektronik-Industrie einzuleiten.

Das mit 2,5 Milliarden Euro bezifferte Projekt wird von Huaxing Photoelectric (Aktiengesellschaft mit 1 Milliarde Euro Stammkapital) gebaut. TCL Corporation und Century teilen sich das Kapital dieser Gesellschaft, in die beide 500 Millionen Euro investiert haben. Dieser neue Industriekomplex setzt auf die Öffnung gegenüber anderen Farbbildschirm-Herstellern und LCD-Lieferanten, um sie zu strategischen Partnern zu machen. Er wird sich bemühen, weitere Akteure des Marktes zu beteiligen und eine Synergie in Technik und Marketing aufzubauen, um die Wettbewerbsfähigkeit und die Modernisierung der lokalen chinesischen Unternehmen zu fördern. Die hauptsächlich produzierten LCD-Bildschirme werden solche mit 26-32 Zoll, 46 und 55 Zoll Größe sein. Das Konzept sieht 100 000 Bildschirme pro Monat vor, und die jährliche Produktion wird auf 1,4 Millionen geschätzt.

Die neue Produktionslinie wird sich im neuen „Hi-Tech“ Industriepark des Stadtteils Guangming in Shenzhen befinden. Der Komplex wird auch unterstützende Anlagen und solche für den Brandschutz umfassen, Dienstleistungsstrukturen und Verbindungen zwischen den Gebäuden. Die Arbeiten werden Mitte Januar 2010 beginnen und ein Probebetrieb ist für Ende 2011 geplant. Das Projekt wird den beteiligten Unternehmen ermöglichen, einen Sprung nach vorn zu tun und einen Komplex zu bilden, der 10 Milliarden Euro pro Jahr generieren wird. Wie es der Entwicklungsplan der nationalen chinesischen Industriestrategie vorsieht, wird dieser Industriekomplex für LCD-Bildschirme stark von der Nationalen Entwicklungs- und Reformkommission, dem Ministerium für Industrie und Informationstechnologie und Kommunikation und dem Ministerium für Wissenschaften und Technologie der Provinz Guangdong unterstützt. Die Stadtverwaltung von Shenzhen trägt ebenfalls ihre Unterstützung bei.

Neueste Produktnachrichten

U5 Weiß

Die ein edles Design mit Ultra-Schlank-Rahmen

Mehr erfahren